Andreas Nohr, Autor

 

Null

Sein – Nichtsein – Möglichsein

Versuche über die VerneinungVerneinung

 

Die Null erscheint auf Kassenzetteln, Anzeigetafeln, in Bilanzen und Schülerheften. Sie wird meist übersehen und ist doch allgegenwärtig. Tritt sie ausdrücklich auf, ist sie das Zeichen für eine Verneinung.

Verneinungen sind oft trivial, aber nicht immer: Andreas Nohr demonstriert „die Null in Aktion“, Formen der Verneinung, die nicht alltäglich sind.

Gibt es Gott? Gibt es ein „Ich“? Gibt es „das Nichts“? Ist der Tod die Verneinung des Lebens? Gibt es „die Möglichkeit“? Diese Fragen zu verneinen, ist sicher nicht trivial. Aber müssen sie überhaupt verneint werden? Wo tritt die Null zu Recht auf – und wo nicht?

"Versuche über die Verneinung" – ein philosophisches Buch über Sein, Nichtsein und – die Möglichkeit.

 

Andreas Nohr: Null
Hardcover, 182 S., Hamburg 2017, ISBN 978-3-934417-36-6
Preis: 20,80 €

 

Leseprobe 1
Leseprobe 2
Inhaltsverzeichnis
diesen Titel bestellen